Küchenlampen - die Küche ist oft das Herz einer Wohnung

Neben dem Wohnzimmer ist die Küche der Mittelpunkt und das Herz einer Wohnung. Hier wird gegessen und gekocht. Werden Freunde eingeladen, wird viel Zeit in der Küche verbracht, um das Essen zu genießen und eine Unterhaltung zu führen. Gerade hier sollte für eine ausreichende Beleuchtung mit modernen Küchenlampen gesorgt sein, damit die täglichen Anforderungen für diesen Raum erfüllt werden. Welche Küchenlampen, wo und wie viele werden benötigt, um eine gute Lichtstimmung zu erreichen. Diese und weitere Fragen rund um das Thema möchten wir hier näher betrachten.
Die richtige Beleuchtung zu finden ist für jeden Raum wichtig. Wie auch in anderen Wohnräumen ist es besonders relevant, mehrere Beleuchtungsmöglichkeiten einzusetzen. Eine einzelne Pendelleuchte in der Mitte der Küche reicht häufig nicht aus, um die verschiedenen Funktionen die in einer Küche anfallen gerecht zu werden. Ein angemessenes Grundlicht, wie auch ein blendfreies Licht der Arbeitsflächen, ist für die Vorbereitung der Speisen bedeutend. Der Einsatz von einem indirekten Licht an den Küchenschränken oder Regalen hilft die Arbeitsflächen, zu erhellen und gut zu beleuchten. Eine Pendelleuchte sorgt für eine ausreichende Grundbeleuchtung.

Fast alle Küchen verfügen über einen Esstisch oder Tresen, dieser benötigt ohne Frage eine extra Beleuchtung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Esstisch gut auszuleuchten. Mit Pendellampen, speziell rechteckige Pendelleuchten, runde oder konische Lampen aus Stoff, die die Form des Tisches aufnehmen und im Raum widerspiegeln, schaffen Sie zum einen eine Behaglichkeit und zum anderen erreichen Sie eine funktionelle Beleuchtung am Tisch. In unserem Onlinshop finden Sie für Ihre Küchenbeleuchtung Küchenlampen mit Lampenschirmen an. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Küchenleuchten
konische Lampenschirme sind ideal für eine Tresen-Beleuchtung, hier wurde auf Farbe und Wohnlichkeit besonders großen Wert gelegt

Speziell an den Arbeitsflächen sollte ein schattenfreies Licht verfügbar sein, denn beim Schneiden und zubereiten von Speisen ist dies besonders wichtig.
Der Arbeitsbereich sollte gleichmäßig ausgeleuchtet sein, damit die Verletzungsgefahr weitest gehend verhindert wird. Kleine Downlights (Punktstrahler) sind leider dazu nicht zu empfehlen, denn mit diesen kleinen Lampen erreichen Sie nur geringe Lichtpunkte oder Lichtinseln und schaffen damit zu große Kontraste auf den Arbeitsflächen. Ideal sind dagegen Lichtleisten, die mit LED Streifen oder Röhren ausgestattet sind. An Hängeschränken sind Lichtleisten sehr einfach zu montieren, es ist unbedingt darauf zu achten, dass es zu keine Blendung nach vorne kommt.  Die Lichtverhältnisse sollten so sein, dass die Beleuchtungsstärke zwischen 300 und 500 Lux liegt. Das bedeutet, dass pro Quadratmeter Arbeitsfläche etwa 4-5 Watt LED, bei einer Leuchtstoffröhre 10 Watt notwendig sind.

Eine ausreichende Grundhelligkeit wird immer noch mit einer klassischen Hängeleuchte erzielt, meist befindet sich diese in der Mitte des Raumes. Oft erreicht das Licht der Küchenlampen aber nicht die Arbeitsflächen oder wird abgeschirmt, da man sich selbst im Licht steht und einen Schatten wirft. Eine Schattenbildung auf Arbeitsflächen kann, durch ein überdachtes Lichtkonzept verhindert werden. Ein schlechtes Licht beeinträchtigt das Backen und kochen, daher ist eine detaillierte Lichtlösung erforderlich. Besonders ein Lampenschirm, der ein blendfreies Licht gewährleistet und in unserem Onlineshop in vielen Farben, Formen und Größen angeboten wird, schafft auch in einer Küche eine schöne Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Unsere Leuchten eignen sich natürlich auch für die Beleuchtung eines Esstisches
Auch mit einer Deckenleuchte realisieren Sie, bei Räumen mit einer geringen Höhe, wo eine Pendelleuchte nicht zum Einsatz kommen kann, eine gute Grundbeleuchtung, da sich das Licht gleichmäßig in der Küche verteilen kann. Ob eine Pendelleuchte oder Deckenleuchte, entscheidend ist, dass ein weiches, blendfreies und diffuses Licht entsteht, das ein Großteil der Küche beleuchtet.

Was ist bei einer Tischbeleuchtung zu beachten

Eine Tischbeleuchtung sollte ein ausreichendes Licht an allen Punkten des Tisches ausstrahlen, hell genug sein und unbedingt blendfrei sein. Es ist sinnvoll dimmbare Leuchten auszuwählen, damit die Lichtverhältnisse auch reguliert werden und den jeweiligen Bedürfnissen am Tisch angepasst werden können. Entscheidend auch hier, unbedingt auf das richtige Leuchtmittel achten, denn eine gute Farbwiedergabe ist in jeder Lampe  wichtig.

Küchenlampen
Lampenschirm "orbis" mit einem bedruckten Stoff schafft eine ganz besondere Atmosphäre in einen offenen modernen Wohnraum mit offener Küche

Eine andere innovative Möglichkeit für eine einheitliche Grundhelligkeit in der Küche zu Sorgen ist die indirekte Beleuchtung.
Gerade in der Küche findet die indirekte Beleuchtung mit LED Streifen mehr und mehr Einsatzmöglichkeiten. Unsichtbare Lichtquellen in Hängeschränken oder hinter Glastüren werden immer beliebter. Mit Hilfe von LED Stripes werden ganze Schränke und Küchenmöbel sanft beleuchtet und schaffen ein ganz besonders stimmungsvolles Ambiente. Indirektes Licht kann aber nur funktionieren wenn auch helle Flächen, wie Wände oder Decken vorhanden sind die das Licht reflektieren und im Raum abstrahlen können.

Suchen Sie Ihre Leuchten immer nach den Erfordernissen aus, damit diese der jeweiligen Gegebenheiten auch gerecht werden. Wichtig ist sicher auch das Design und die Farbe der Leuchten und Lampenschirme. Für die Grundhelligkeit ist eine Pendelleuchte ratsam und wird auch sehr gerne verwendet, da das Licht für eine gute Grundbeleuchtung sorgt.
Es gibt Pendelleuchten in unterschiedlichen Materialien, modern sind Stoffe, da diese in vielen Farben verfügbar sind und natürlich unterschiedliche Metalle, wie Kupfer, Eisen, Messing und Aluminium oder gebürstete und lackierte Metalle.
Auch für Tische lassen sich Pendelleuchten gut verwenden, diese sollten etwa 65 bis 80 Zentimeter von der Tischplatte entfernt sein. Empfehlenswert sind höhenverstellbare und dimmbare Hängeleuchten zu verwenden, um das Licht den täglichen Anforderungen und eventuell auch der Tageszeit anzupassen.

Welche Leuchtmittel für die Küchenbeleuchtung und Küchenlampen verwenden

Halogen und LED Leuchtmittel sind heute die wohl beste Alternative, gegenüber der Glühbirne, um Ihre Lampenschirme und Leuchten zu bestücken. Der Verwendung von Energiesparlampen sollten vermieden werden. In Sparlampen werden giftige Inhaltsstoffe verarbeitet und sind auch noch Sondermüll, aber vor allen haben Energiesparlampen eine sehr schlechte Farbwiedergabe. Bei Halogenlampen. Leuchtstofflampen und LED Leuchtmittel ist die Farbwiedergabe dagegen sehr gut und sind zum Teil auch dimmbar.

Wie viele Leuchten in der Küche auch eingesetzt werden, wichtig ist, dass alle Arbeitsflächen ausreichend ausgeleuchtet sind und ein gutes Grundlicht in der Küche vorhanden ist. Es sollte darauf geachtet werden, dass die verschiedenen Lampen separat geschaltet werden können und wenn möglich auch dimmbar sind. Ein harmonisches Licht wird immer dann erzielt, sobald alle eingesetzten Lampen auch die gleiche Farbtemperatur aufweisen. Ein warm-weißes Licht, von 2700 - 3000 Kelvin ist empfehlenswert. Einen Hinweis über Farbtemperatur und Leistung befindet sich auf der Verpackung, von allen Leuchtmitteln.

Zusammenfassung

- Eine gute Küchenbeleuchtung erreichen Sie mit mehreren Lampen (Lichtquellen) welche alle Gegebenheiten und Arbeitsbereiche einbezieht.
- Grundhelligkeit, Grundbeleuchtung, Arbeitsplatz und Essbereich stellen verschiedene Anforderungen an das Licht und die Beleuchtung.
- Als Grundlicht empfehlen sich Pendelleuchten oder Deckenbeleuchtung, für den Esstisch taugen sich dimmbare Leuchten und Lampenschirme.
- Für eine perfekte Sicht auf der Arbeitsfläche eignen sich besonders LED Streifen oder Röhren und Unterbauleuchten.
- LED-Leisten empfehlen sich für die indirekte und stimmige Beleuchtung.
- Suchen Sie Leuchtmittel nach Lichtfarbe und Helligkeit entsprechend der Anwendungssituation aus.